Starte eine spannende Zukunft mit einer Ausbildung in der biomedizinischen Analytik

Mit einer Ausbildung in der biomedizinischen Analytik (BMA) gehörst du zu den gesuchten Fachkräften. Starte jetzt deine Karriere in einem spannenden Arbeitsfeld.

In deiner Arbeit als dipl. Biomedizinische Analytikerin oder dipl. Biomedizinischer Analytiker HF untersuchst du mit modernsten Laborgeräten Blut, Körperflüssigkeiten, Zellen und Gewebe des Menschen. Mit der Analyse der dir vorliegenden Proben lieferst du wichtige Informationen zur Erkennung, Behandlung und Überwachung von Krankheiten. Du arbeitest in Spitälern, Kliniken, privaten Labors, Blutspendezentren, Forschungsinstituten oder in der Industrie.

Informiere dich an der HFGZ über deine Ausbildung zur/zum dipl. biomedizinischen Analytikerin/Analytiker.

Aufgaben
  • Untersuchung von Blut, Körperflüssigkeiten, Zellen und Gewebe des Menschen mit Mikroskopen und modernsten Hightechgeräten
  • Analyse der Untersuchungsproben im Routine- und Notfallbetrieb
  • Bereitstellung von Informationen zur Erkennung, Behandlung und Überwachung von Krankheiten
Arbeitsorte
  • Spitäler
  • Medizinische Privatlaboratorien
  • Blutspendezentren
  • Forschungsinstitute
  • Industrie
Voraussetzungen
  • Manuelles Geschick und Beobachtungsgabe
  • Verständnis für Technik
  • Analytisches Denkvermögen
  • Interesse an Naturwissenschaften
  • Genauigkeit, Sinn für Ordnung und Sauberkeit
  • Selbstständigkeit, Konzentrationsfähigkeit, Flexibilität
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Zuverlässigkeit
Ausbildung

3 Jahre je zur Hälfte an der Höheren Fachschule und im Ausbildungsbetrieb.

Eine Vertiefung in die unterschiedlichen Arbeitsfelder findet während der Ausbildung statt.

Voraussetzung: abgeschlossene Grundbildung mit EFZ, Diplom- bzw. Fachmittelschule oder gymnasiale Matura

Zukunft
  1. Lehrtätigkeit
  2. Spezialisierung im medizinischen wie auch im IT-Bereich
  3. Nachdiplomstudium BMA und Management
  4. Zugang zu Fachhochschule mit zum Teil verkürzten Studiengängen

HFGZ

Unsere Schule für eine Höhere Berufsbildung

weiterbilden

Druckversion