Gesund Leben mit einem Studium zur Ernährungsberaterin/ zum Ernährungsberater

Ernährung ist das halbe Leben. Mit einer Aus- oder Weiterbildung zur Ernährungsberaterin/zum Ernährungsberater hilfst du anderen Menschen, ihre Lebensqualität mit den richtigen Essgewohnheiten zu erhöhen.

Du informierst, berätst und betreust als Ernährungsberaterin oder Ernährungsberater FH gesunde und kranke Menschen in Ernährungsfragen und linderst somit Symptome oder reduzierst Risikofaktoren durch gezielte Ernährungsmassnahmen. Dein Handeln ist wissenschaftlich begründet und du arbeitest interdisziplinär. Du sensibilisierst Klienten in Bezug auf ihr Ernährungsverhalten und zeigst ihnen die Zusammenhänge zwischen der verordneten Ernährungstherapie und der damit verbundenen Ernährungsumstellung auf. Du arbeitest in Spitälern, Rehabilitationskliniken, Alters- und Pflegezentren, in der eigenen Praxis, in öffentlichen Beratungsstellen oder in der Lebensmittelindustrie.

Informiere dich jetzt über deine mögliche Ausbildung.

Aufgaben
  • Medizinische Therapien durch gezielte Ernährungsmassnahmen unterstützen, Symptome lindern oder Risikofaktoren reduzieren
  • Beratung und Betreuung von gesunden und kranken Menschen bei Ernährungsfragen inkl. künstlicher Ernährung
  • Sensibilisierung von Klienten in Bezug auf ihr Ernährungsverhalten
  • Wissenschaftlich begründetes Handeln
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
Arbeitsorte
  • Spitäler
  • Rehabilitationskliniken
  • Alters- und Pflegezentren
  • Eigene Praxis
  • Öffentliche Beratungsstellen
  • Lebensmittelindustrie
Voraussetzungen
  • Kommunikative Persönlichkeit
  • Analytisches und vernetztes Denken
  • Vorwissen in naturwissenschaftlichen Fächern
  • Rasche Auffassungs- und Beobachtungsgabe
  • Freude am Umgang mit Nahrungsmitteln
  • Gute Englischkenntnisse
  • Einfühlungsvermögen
  • Überzeugungskraft
  • Teamfähigkeit
Ausbildung

3-jähriges Studium zu zwei Dritteln an der Fachhochschule und zu einem Drittel im Praktikum der unterschiedlichen Arbeitsfelder sowie zusätzlich 10-monatiges Zusatzmodul in der Praxis

Voraussetzung: Bestandenes Aufnahmeverfahren sowie abgeschlossene Grundbildung mit EFZ und BM, Gesundheitsmittelschule, Fachmittelschule oder Gymnasium

Zukunft
  1. Master- oder Nachdiplomstudium
  2. Weiterbildung im Managementbereich

weitere Informationen

Berner Fachhochschule Gesundheit
www.gesundheit.bfh.ch

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Departement Gesundheit
www.gesundheit.zhaw.ch

 

Druckversion